Im Herzen von Nizza

NiceAm 14. Juli 2016 ist ein Fünfzehn-Tonner, an dessen Steuer ein 31 Jahre alter Französisch-Tunesier saß, in die Menge gerast, die auf dem Heimweg war, nachdem sie einem Feuerwerk am Strand von Nizza beigewohnt hatte, aus Anlass des Festes zum Gedenken an die Menschenrechte. Die Bilanz sind etwa 90 Tote und 200 Verletzte von unterschiedlichem Alter und unterschiedlicher Nationalität. Dieses Drama bringt uns zurück zu der Serie von Attentaten, die Frankreich, Belgien, die Türkei, Bangladesch und viele andere Länder in diesen letzten Monaten erleben mussten. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Beiträge | Hinterlasse einen Kommentar

Der Osterengel

Annibale Carracci - Donne sante alla tomba di CristoIm Augenblick großen Schmerzes um den Verlust Desjenigen, den sie liebten, hatten sie eine himmlische Begegnung, welche sie am Ende mit Freude überraschte. Der Schmerz ist verschwunden beim Anblick des strahlenden Lichtes des Engels, der ihnen die Auferstehung und die tiefere Bedeutung dessen, was geschehen war, angekündigt hat. Derjenige, den sie tot glaubten, ist auferstanden. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Beiträge | Hinterlasse einen Kommentar

Ein frohes Valentinsfest

Laut der Chronik von Nürnberg (1493) war der Heilige Valentin von Rom ein Priester, der die ersten Christen in der Ehe vereinte. Dies bereitete dem römischen Imperium Probleme je mehr sich der Ruf des Ordensmannes verbreitete, und so ordnete der Imperator Claudius im Jahre 280 seinen Märtyrertod an. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Beiträge | Hinterlasse einen Kommentar

Ein gutes Jahr 2016

Cat sees lion in mirrorDas Jahr 2015 ist soeben zu Ende gegangen und dies ist ein günstiger Moment für eine Zusammenfassung. Eine Zeit der Einkehr, um uns im Spiegel in der Tiefe zu betrachten und um über das soeben verstrichene Jahr Bilanz zu ziehen. Dazu genügt nicht ein oberflächlichen Blick, wie dies üblicherweise der Fall ist, sondern es braucht einen Blick, der uns hilft, hinter den Schleier des Scheins zu schauen. Das Schöne, das wir getan haben, anerkennen und auch unsere Lücken. Unsere Unvollkommenheit zu akzeptieren ist der erste Schritt in Richtung verzeihen. Dies lehrt uns, dem zu danken, was wir waren, auch unseren Schwächen, um sie in uns verwandeln zu können und um uns zu verbessern.  Weiterlesen

Veröffentlicht unter Beiträge | Hinterlasse einen Kommentar

Ein Lichtschimmer auf Paris und nicht nur …

La grande pyramide di Cheops in Egitto illuminata in onore alle vittime.

Nach den Ereignissen von letztem Samstag in Paris haben wir verschiedene Anfragen darüber erhalten, wie man diesen Moment überwinden kann. Es ist normal, dass man sich bei solchen Ereignissen überfordert fühlt, nicht nur wegen der Toten, sondern auch, weil unsere Sicherheiten, unsere Gewissheiten zerstört worden sind. Wir sind um unsere Unversehrtheit besorgt, um die unserer Lieben und um unsere Zukunft. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Beiträge | Hinterlasse einen Kommentar

Das wahre, innere Ostern: ohne Eile den Weg gehen

Majestas Domini – Hitda Codex

Majestas Domini – Hitda Codex

Ohne Eile den Weg gehen bedeutet, einen Augenblick lang anzuhalten, um das zu beobachten, was uns umgibt. Oft ist das, was sich außerhalb von uns befindet, ein Spiegel dessen, was hingegen in unserem Inneren ist. Dies erlaubt uns, uns selbst besser zu erkennen, so wie wir uns im Spiegel betrachten, um unser Spiegelbild zu sehen.

Es ist leichter, unser Verhalten in den anderen zu erkennen, denn in uns selbst. Machen wir einen Schritt nach dem anderen, um den Zusammenhang zwischen dem, was in uns ist und dem, was außerhalb von uns ist, wiederzufinden.  Weiterlesen

Veröffentlicht unter Beiträge | Hinterlasse einen Kommentar

Ode an den Frühling

Primavera

An Tagen wie diesen, wenn die Sonne scheint und die Temperatur ansteigt, spürt man auf der Haut den Wechsel der Jahreszeit. Mit dem Frühling erfolgt eine neue Geburt, nicht nur in der Natur, sondern auch in uns.

Der Winter ist vorbei und es ist an der Zeit, aus unserer inneren Schale zu schlüpfen. Wir können die Tür unserer Seele neuen Realitäten, neuen Ideen und neuen Projekten öffnen. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Beiträge | Hinterlasse einen Kommentar

Meister und Schüler von sich selbst

Sai Baba

Sai Baba

Sai Baba, der indische Meister, hat am Ostermorgen 2011 den Körper verlassen. Einen Monat zuvor war ein weiterer großer indischer Meister gestorben: Swami Premananda. In den letzten Monaten haben uns vom Orient bis zum Abendland etliche spirituelle Lehrer verlassen. Aufgrund dieser Ereignisse kommt es zu einer tiefgehenden Überlegung. Warum diese sich zeitlich häufenden Ereignisse? Warum jetzt?  Weiterlesen

Veröffentlicht unter Beiträge | Hinterlasse einen Kommentar

Geld – eine spirituelle Energie?

CES_RB-argent-energie1Workshop mit Bernard Rouch am 20. November 2015 in Rom

Wie kann man eine Finanzkrise mit dem Herzen überwinden? Die antiken Traditionen laden uns ein, im Gleichgewicht zwischen Körper, Verstand und Geist zu leben und das Geld als eine Energieform zu sehen.
Weiterlesen

Veröffentlicht unter Workshops | Hinterlasse einen Kommentar

Sich der Seele widmen

2ab4748f-0919-4709-af4a-9afee316741bWorkshop mit Bernard Rouch am 6. Februar 2016 in Genua

„Wir sind nicht menschliche Wesen, die eine spirituelle Erfahrung leben, sondern wir sind spirituelle Wesen, die eine menschliche Erfahrung leben.“

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Workshops | Hinterlasse einen Kommentar