Was ist die Besonderheit dieser Therapien?

Die Ägyptischen und Essener Therapien sind energetische Therapien, die es erlauben, die Menschen in Richtung eines psycho-physischen und geistigen Gleichgewichtes ihres Seins zu begleiten. Sie erlauben, in die Tiefe zu gehen und sie begünstigen die harmonische Verbesserung der verschiedenen energetischen Körper des Seins (ätherisch, emotional und mental). Sie erlauben auch, zum Ursprung des Unbehagens vorzudringen, und sie begünstigen die Ausrichtung zwischen Körper, Verstand und Seele.

Die Begabung des Therapeuten beruht auf der Öffnung des Herzens, um Kanal der himmlischen und der irdischen Energien zu werden, um die Person in ihrem Heilungsprozess zu begleiten und um ihr dabei zu helfen. Diese Therapien wurden vor Jahrtausenden von den Priestern des antiken Ägypten gelehrt und praktiziert, und später haben die Essener einen Teil dieser therapeutischen Wissenschaft verwendet, welche heute wiederbelebt worden ist.

Die Therapien behandeln die verschiedenen energetischen Zentren oder Chakras, die Nebenchakras und die energetischen Kreisläufe (Nadi), aber auch die Organe in ihrer feinstofflichen oder energetischen Form, und sie treten in Resonanz mit den feinstofflichen Sinnen (spüren, sehen, hören, riechen und schmecken). Die Therapien verbinden Licht und Klang mit der Öffnung des Herzens des Therapeuten, der mit Hilfe des Aura-Lesen etwas mehr über die unmittelbare oder längere Vergangenheit der Person erfahren, um so den Ursprung zu entdecken, welcher die Verhaltens- und Gedankenmuster erzeugt, die zum aktuellen Unbehagen geführt haben; so wird eine Befriedung und eine Versöhnung erarbeitet, welche das gesamte Wohlbefinden fördert.

Please log in to rate this.
0 people found this helpful.


← Was ist die Besonderheit dieser Therapien?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.